MARIANNE VOGEL KOPP

JESUS HAT DAS WORT
Rubrik in "reformiert." ab Juni 2016
mit Jesuslogien aus der Spruchquelle Q

Lk 13,24Tretet ein durch die enge Tür, den viele werden danach streben
                  einzutreten und wenige werden sie finden.

Lk 9,58:    Die Füchse haben Höhlen und die Vögel des Himmels Nester, der Menschensohn
                aber hat nichts, wo er seinen Kopf hinlegen könnte.

Lk 15,4:    Welcher Mensch von euch, der hundert Schafe hat und eines von ihnen 
                verloren hat, wird nicht die neunundneunzig in der Einöde zurücklassen
                und dem einen, das verloren ist, hinterhergehen, bis er es findet?  

Lk 10,16Wer euch aufnimmt, nimmt mich auf, und wer mich aufnimmt, nimmt 
                 den auf, der mich gesandt hat.

Lk 10,21 Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, denn du hast
                  dies vor Weisen und Klugen verborgen, Einfältigen aber
                  hast du es enthüllt.

Lk 10,9:    Nahe gekommen ist das Reich Gottes, bis zu euch.

Lk 7,7       Ich habe mich nicht für würdig gehalten, selbst zu dir zu kommen.
                   Aber sprich nur ein Wort, und mein Knecht wird gesund.

Lk 6,29:    Wer dich auf die eine Backe schlägt, dem halte auch die andere hin; und wer
               dir den Mantel nimmt, dem verweigere auch das Gewand nicht.

Lk 11,2:    Wenn ihr betet, sagt: Vater, geheiligt werde dein Name.

Lk 12,2:    Nichts ist verborgen, was nicht enthüllt werden wird, und nichts ist geheim,
                 was nicht bekannt wird.

Lk 11,34f: Das Licht des Leibes ist dein Auge. Wenn dein Auge lauter ist, ist auch
                  dein ganzer Leib von Licht erfüllt. Wenn es aber böse ist, ist auch dein Leib 
                  finster. Gib also acht, dass das Licht in dir nicht Finsternis ist.

Lk 10,13: Wehe dir Chorazin! Wehe dir, Betsaida! Denn wenn in Tyrus und Sidon
                  die Wundertaten geschehen wären, die bei euch geschehen sind,
                 
schon längst hätten sie in Sack und Asche Busse getan.

Lk 11,29:  Diese Generation ist eine böse Generation; sie fordert ein Zeichen,
                  aber es wird ihr kein Zeichen gegeben werden - nur das Zeichen des Jona.

Lk 6,35:    Gott lässt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute,
                  und er lässt es regnen über Gerechte und Ungerechte.

Lk 14,26:  Wer zu mir kommt und nicht Vater und Mutter, Frau und Kinder,
                  Brüder und Schwestern und dazu auch sein eigenens Leben hasst,
                  kann nicht mein Jünger sein.

Lk 6,39:   Kann etwa ein Blinder einen Blinden führen? Werden
                 nicht beide in eine Grube fallen?

Lk 6,36:   Wie ihr wollt, dass euch die Menschen behandeln,
               so behandelt auch sie!
  

Lk 12,34: Wo dein Schatz ist, dort ist auch dein Herz.

 

ABC des Glaubens in „reformiert.“  ab 2012 bis Mai 2016
Biblisches, Christliches und Kirchliches  ‒ für Gläubige, Ungläubige
und Abergläubige
 

a wie atmen
b wie beherzigen
c wie chillen
d wie dienen
e wie erlösen
f wie fressen
g wie gieren
h wie heilen
i wie inspirieren
j wie ja sagen
k wie kleiden
l wie lachen
m wie morden
n wie neiden
o wie ordnen
p wie protestieren
q wie quereinsteigen
r wie rufen
s wie säen
t wie träumen
u wie urteilen
v wie verfehlen
w wie werden
ein x für ein u vormachen
y wie yfädle
z wie zeugen

Das ABC rückwärts mit Verben 

 

A wie AMEN
C wie CHRISTUS
D wie DREIEINIGKEIT
F wie FROMM
H wie HALLELUJA
J wie JENSEITS
L wie LAMM GOTTES
M wie MÄRTYRER
P wie PARADIES
Q wie QUMRAN
S wie SAKRAMENT
U wie URCHRISTENTUM
W wie WIEDERGEBURT

Y wie YOGA

 

 

 

Design & Solution by